Spectre – Oculus Rift Multiplayer Horror!

Was als Eintrag für den Oculus VR Game Jam begonnen hat, hat sich nun zu einem kommerziellen Projekt entwickelt: Spectre. Ein Multiplayer-Horror-Spiel exklusiv für Oculus Rift, welches ihr nun auf Kickstarter unterstützen könnt!

Mit einem geringen Ziel von nur $15.000 wollen Proscenium, das Studio hinter Spectre, nicht die gesamte Entwicklung finanzieren, sondern die Mittel für weitere Spielmodi und Modelle organisieren. Zusätzlich haben sie einige Stretchgoals definiert, welche das Spiel um zusätzliche Levels und Storyelemente erweitern soll.

Der Fokus des Studios liegt darauf ein immersives Multiplayer-Horror-Spiel zu entwickeln. Sie entwickeln atmosphärische Effekte und Umgebungen. Ein exklusiver Soundtrack soll die Erfahrung abrunden. Neben dem Multiplayer-Modus arbeiten die freiwilligen Entwickler von Proscenium auch an einer Single-Player Kampagne. Diese wird ebenfalls für das Rift optimiert sein, um den Spieler völlig in die Albtraum erzeugende Welt hinein zu ziehen. Obwohl das Spiel für das Rift optimiert wird, kann es auch auf einem 3D TV oder sogar einem gewöhnlichem Monitor gespielt werden. Der Effekt ist dann aufgrund der fehlenden Immersion natürlich deutlich weniger angstauslösend. Neben dem Rift unterstützt Spectre auch das Razer Hydra bzw. Sixense STEM System, es kann allerdings auch mit Maus und Tastatur gespielt werden.

Insgesamt erinnert das Konzept ein wenig an die kostenlose Source Mod The Hidden. Eine Gruppe von Spielern jagt einen Geist, und ein anderer Spieler spielt den Geist selbst. Allerdings verspricht Spectre ein deutlich unheimlicheres und schreckerregenderes Abenteuer zu werden. Als „Seeker“ (dt. Sucher) ist der Spieler mit einer Kopflampe als Waffe gegen die Dunkelheit ausgestattet, welche den „Spectres“ (dt. Geist) schaden zufügt. Als Spectre muss der Spieler die Sucher jagen und das Leben aus ihnen saugen. Um die andren Spieler zu verwirren kann er Geräusche machen, Fallen legen und Illusionen erzeugen. Der Multiplayer wird also sowohl kooperative, aber auch kompetitive Spielmodi enthalten.

Wie schon erwähnt, ist das Spiel ursprünglich Beitrag für den VR Game Jam gewesen. Die damals eingereichte Single Player Demo kann leider nicht mehr heruntergeladen und gespielt werden, doch die Let’s Plays sind immer noch vorhanden:

Wessen Interesse geweckt wurde, der kann das Spiel nun via Kickstarter (Amazon Payments) unterstützen. Wer sich beeilt, bekommt für nur $14 (10€) das komplette Spiel, sobald es voraussichtlich im Juli 2014 fertig ist. Wer, wie ich, nicht so lange warten möchte, kann das Spiel mit $26 (19€) unterstützen und bekommt Early Access Zugang zum Multiplayer Modus! Kommen genug Fans aus der Community zusammen, lässt sich sicherlich ein Community Spiel organisieren!

Wer das Studio genügend unterstützt um einen der höheren Ränge zu erhalten, der kann sogar als Gemälde in den Levels von Spectre verewigt werden.

Alle Infos findet ihr auf der Kickstarter Kampagne: Kickstarter.com – Spectre

 

Daniel Korgel

Geschrieben von

Ich bin Daniel Korgel und bin ein selbständiger Software Entwickler im Bereich Virtual Reality. Ich programmiere in meiner Freizeit schon sehr lange und bin gut unterwegs mit C# (& .Net), Java, HTML, PHP und MYSQL. Kenntnisse in C, C++ und Assembler sind aber auch vorhanden. Zudem arbeite ich derzeit auch an meinem Bachelor. In meiner Freizeit sammle ich alte Spielekonsolen und bin auch hin und wieder im Skatepark anzutreffen. Twitter: @DakorVR , @Bloculus_de| Xing: xing.com/profiles/Daniel_Korgel


Eine Meinung zu “Spectre – Oculus Rift Multiplayer Horror!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.