Über Steam VR / HTC Vive

Kurzbeschreibung

Quelle: SteamPowered http://store.steampowered.com/universe/vr/

Quelle: SteamPowered

Das in Zusammenarbeit zwischen Valve und HTC entstandene Head-Mounted Display, dass auf die Namen Steam VR und HTC Vive hört, ist das neuste Glied in Valves Steam-Produktkette zu der auch der Steam Controller und die Steamboxen gehören. Auf der GDC2015 hat Valve erstmals öffentlich das Steam VR Entwickler-Kit vorgestellt. Das Headset nutzt die von Valve entwickelte Lighthouse Technologie um den Anwender in einem frei begehbaren Bereich zu tracken. Zusätzlich können zwei Hand Controller getrackt werden, welche basierend auf dem Steam Controller entwickelt wurden. Das Steam VR Headset wird explizit für die Anwendung im Stehen beworben.

Hier der offizielle Ankündigungs-Trailer:

Alle Informationen & Historie

Der Erste Prototyp

Auf den Steam Dev Days im Januar 2014 hat Valve erstmals ihren internen Virtual Reality Prototypen vorgestellt. An dem Prototypen haben sie zwei Jahre lang intern gearbeitet und haben in der Zeit mehrere Demos geschaffen die eine sehr hohe „Presence“, also das Gefühl tatsächlich vor Ort zu sein, vorweisen. Die Tester wurden in einem Raum geführt, der vollständig mit QR Codes übersät war, welche für das Tracking genutzt wurden.

Der Steam Virtual Reality Prototyp. [Quelle: Micheal Abrash /Valve]

Der Steam Virtual Reality Prototyp von 2014. [Quelle: Micheal Abrash /Valve]

Micheal Abrash, der für Valve unter Anderem zum Thema Virtual Reality forscht, hatte zusätzlich eine Liste von Spezifikationen aufgeführt, die für ein Endbenutzer-Headset mit Presence benötigt werden. Ferner prognostizierte er, dass noch im Jahre 2015 das erscheinen eines solchen Headsets plausibel sei:

2015 HMD

[Quelle: Michael Abrash / Valve]

Steam VR und HTC Vive Developer Kit

Auf der Games Developer Conference 2015 hat Valve dann nach langem Stillschweigen und vielen Gerüchten, die in Zusammenarbeit mit HTC entstandene Entwickler-Version des Vive vorgestellt. Die unten auch auf dem Bild gezeigte Entwickler-Version umfasst das Headset, die beiden Lighthouse-Tracker, welche jeweils in eine Ecke des Raumes gestellt werden,  sowie die zwei Handcontroller, auf welchen man die Trackpads, des Steam Controllers wiedererkennen kann.

Quelle: http://www.reddit.com/r/oculus/comments/2xxoee/here_are_the_vive_controllers/

Die Lighthouse Tracker (Links), das Headset (Mitte) und die Handcontroller (Rechts) Quelle

Quelle: Valve http://www.valvesoftware.com/company/publications.html

Quelle: Valve

Im Vergleich zu der letzten Statistik hat Valve auf der Games Developer Conference 2015 eine Liste des kommenden Steam VR bzw. HTC Vive Headsets veröffentlicht (rechts).

Während die Controller kabellos sind, ist es das Headset nicht. Das derzeit noch dicke Kabelbündel wird bei offiziellen Präsentationen an einem Hüftgurt befestigt. Laut den Entwicklern von CloudHead Games, welche derzeit das Spiel The Gallery Six Elements für das Vive entwickeln berichten jedoch, dass man sich schnell an das Kabel gewöhnt und sie eigentlich nie über das Kabel stolpern.

Lighthouse

Lighthouse ist die von Valve entwickelte Tracking Technologie für das Vive Headset. Jede der beiden Stationen kommt in eine Ecke das zu trackenden Raumes. Die Stationen scannen mit Lasern den Raum und über die Sensoren auf der Hardware kann die absolute Position im Raum bestimmt werden. Auf Twitter findet man ein Video, dass die Lighthouse Laser bei 1/8 Geschwindigkeit in Aktion zeigt.

Valve-VR-Session-Clean Lighthouse

Quelle: Valve

 

Spiele

Es gibt derzeit leider keine offiziellen Informationen welche Valve Franchises auf die Vive gebracht werden, jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass es die großen Serien schaffen werden. Bild- oder Video-Material von dem Vive Entwickler-Kit gibt es noch nicht, lediglich reines Gameplay, bei dem man die Hardware nicht sieht, existiert.

Aperture Science VR Demo

 

The Gallery – HTC VIVE Gameplay Trailer

Links: