Weitere 75 Millionen Dollar für Oculus VR

Vor nicht all zu langer Zeit haben diverse Investoren bereits 16 Millionen Dollar in die aufstrebende Firma hinter Oculus Rift investiert. Nun einige Monate später investiert die Firma Andreessen Horowitz, die sich auf das Anlegen von Risikokapital spezialisiert hat, und ihre Partner weitere 75 Millionen Dollar.

Die Geschichte zeigt was die Firma Andreessen Horowitz, welche von Marc Andreessen und Ben Horowitz gegründet wurde, anfasst, wird ein Erfolg. Zwischen 2005 und 2009 investierte die Firma in 45 Start-Up- Unternehmen, darunter auch heute Berühmtheiten wie Twitter. 2009 legten sie $50 Millionen in Skype- Aktien an (2%). Damals war diese Investition noch sehr risikoreich, da die allgemeine Meinung war, Skype könnte sich nicht gegenüber der Konkurrenz von Google und Apple durchsetzen.  Die Zeit gab ihnen recht, denn als Skype 2011 für 8.5 Milliarden Euro an Microsoft verkauft wurde, investierte die Firma im gleichen Jahr erneut 80 Millionen Dollar in Twitter und wurde damit die erste auf Risikokapital spezialisierte Firma, die Anteile in den vier größten privaten Socal-Media Firmen (Facebook, Groupon, Zynga  und Twitter) besitzt. Die auf IT-Firmen spezialisierte Firma investiert derzeit in 156 Firmen, darunter 66 Start-Ups wie Oculus VR.

Mehr Details über Andressen Horowitz findet ihr auf Wikipedia.

Das Geld wird, laut dem neusten Oculus VR Newsletter, für die Oculus VR eingesetzt um sie weiter wachsen zu lassen. So wird zum Beispiel die Hardware Produktion und Distribution verbessert. Abgesehen davon, können von dem Geld viele neue Mitarbeiter für Oculus VR geworben werden.

„… [Andreessen Horowitz] bringt eine unglaublichen Wert in die Firma. – Öffnen neue Türen […] und ermöglichen (bisher) ausgeschlossene Wege zu gehen. „

Daniel Korgel

Geschrieben von

Ich bin Daniel Korgel und bin ein selbständiger Software Entwickler im Bereich Virtual Reality. Ich programmiere in meiner Freizeit schon sehr lange und bin gut unterwegs mit C# (& .Net), Java, HTML, PHP und MYSQL. Kenntnisse in C, C++ und Assembler sind aber auch vorhanden. Zudem arbeite ich derzeit auch an meinem Bachelor. In meiner Freizeit sammle ich alte Spielekonsolen und bin auch hin und wieder im Skatepark anzutreffen. Twitter: @DakorVR , @Bloculus_de| Xing: xing.com/profiles/Daniel_Korgel


Eine Meinung zu “Weitere 75 Millionen Dollar für Oculus VR

  1. Pingback: Virtual Reality: “Totem” als neue “Oculus Rift” Alternative? | ciuga

Kommentar verfassen