VR Cologne Meetup#2 (PrioVR) Review + Videos + Berlin VR Meetup!

Ihr wartet sicherlich schon ganz gespannt auf die ersten Rückmeldungen vom zweiten Virtual Reality Meetup in Köln? Euer Warten hat ein Ende, denn hier kommt endlich für euch meine Zusammenfassung des Treffens!

Das zweite Virtual Reality Cologne Meetup fand am 30. Mai in Köln in den Räumen von STARTPLATZ im Medienpark statt. Wiedermal war der Raum, obwohl dieses mal extra die Zwischenwand zum Nebenraum geöffnet wurde, gefüllt mit Virtual-Reality-Interessenten und -Entwicklern. Gemessen an der Teilnehmerzahl ist das VR Cologne Meetup nun das 2. größte VR Meetup, hinter den USA. Die kostenlos zur Verfügung gestellten Snacks und Getränke, welche derzeit durch ein Spendenglas und das Orga-Team finanziert werden,  haben den Abend und die Vorträge versüßt. Die Vorträge drehten sich diesmal rund um Entwicklung von Virtual Reality Anwendungen.

Quelle: Tom

Quelle: Tom

Die Vorträge waren, aus meiner Perspektive als Entwickler, auch dieses mal sehr interessant. Begonnen hat Organisator des Meetups Aron Binienda mit einer Übersicht aller aktuellen News seit dem letzten Meetup. Anschließend hat Aron anschaulich demonstriert wie einfach es ist mit der Unity3D Engine sein eigenes, auch mit der Oculus funktionierendes Spiel zu entwickeln. Während diese Themen für nicht- oder neue Entwickler sicherlich sehr interessant waren, habe ich mich persönlich sehr über die folgenden Vorträge gefreut:

1920px-Xbox-360-Kinect-Standalone[1]

Die Kinect entstauben und in Unity einbinden, Mario beschreibt uns wie das geht.

Mario Deutschmann hat eine Einführung in die Entwicklung mit Kinect und Unity gegeben und ist dabei auf viele der interessierten Fragen aus dem Publikum eingegangen. Ich selbst bin schon länger daran interessiert mal etwas mit einer Kinect zu machen, konnte mich bisher aber nicht überwinden Geld für eine Kinect auszugeben. Daher fand ich es sehr interessant zu erfahren, wie einfach es doch ist eine rudimentäre Steuerung einzubauen. Vielleicht werde ich einiges von dem Wissen für mein nächstes Projekt mal ein wenig vertiefen.

Uncanny Valley

Aus dem Vortag „Realistic Humans in VR“ von Andreas Horn

Realistic Humans in VR war das nächste Thema, welches von Andreas Horn vorgetragen wurde. Der Vortrag handelt von den Problemen vor welchen man steht, wenn man realistische Menschen in Videospielen und speziell in VR darstellen möchte. Das sogenannte „Uncanney Valley“ beschreibt ein Problem bei dem die Menschen in VR auf den ersten Blick bereits sehr realistisch wirken, beim genaueren Hinsehen sich der erste Eindruck aber nicht bestätigt und die Figuren wie Puppen wirken. Dieses Phänomen lässt die Figuren unheimlich erscheinen, da wir von realistisch aussehenden Menschen auch realistisches verhalten erwarten. Dieser Vortrag war besonders brisant, da Andreas der Geschäftsführer von LollipopVR ist, welche Erotik-Inhalte für das Rift produzieren.

Der letzte Vortrag  wurde gehalten von Jonas von der Uni Düsseldorf, der über das Thema seiner Doktorarbeit gesprochen hat: VR User Experiences. Dabei ging er auf einige Probleme und Lösungen ein die auftreten, wenn man ein Spiel für VR-Entwickeln möchte. Aus persönlichem Interesse fand ich auch diesen Vortrag sehr interessant, da es viele Tipps für das erstellen eines eigenen Spiels enthielt.

Nun aber zu meinem Highlight des Abends: PrioVR.

Nach den Vorträgen wurde ausgelost, wer den Tracking Suit testen darf. Aufgrund der begrenzten Zeit wurde die Zahl der Tester auf 5 Leute beschränkt. Leider war ich keine der fünf ausgelosten Personen. Meine Freunde von VRNerds.de waren jedoch gleich zwei mal unter den ausgelosten, was sie veranlasst hat freundlicherweise auf einen Ihrer Plätze zu verzichten und ihn mir anzubieten. Vielen dank noch mal dafür. Falls ihr VRNerds.de noch nicht kennt, sie sind ein kleines Team von Bloggern und Entwicklern. Ihr findet dort regelmäßig News und Tests rund um das Thema VR Software und Hardware. Zudem haben sie auch ein eigenes Projekt welches sehr vielversprechend wirt, derzeit jedoch noch unter Verschluss gehalten wird, also bleibt gespannt.

PrioVR Versionen

Die antestbare Alpha-Version des PrioVR Anzugs funktionierte bereits kabellos und entsprach der „Core“ Version. Die Sensoren mussten nur über Kabel mit der Basisstation auf der Brust verbunden werden, von dort aus ging es kabellos weiter an einen USB Empfänger. Das auf den Bildern (unten) sichtbare Kabel ist das HDMI und das USB Kabel der Oculus Rift. Der Tracking Suit wurde mitgebracht und vorgeführt von www.illusion-walk.com. Sie waren diejenigen welche die Kickstarter Kampagne mit der größten Summe unterstützt haben und sind, meines Wissens nach, zugleich die einzigen in Europa welche ein Alpha Kit erhalten haben. Sie sind jedenfalls die Ersten, die es in Europa demonstrieren dürfen.

Ich konnte also PrioVR testen! Anstelle diesen Text hier noch weiter in die Länge zu ziehen, stelle ich euch hier 2 Videos zur Verfügung, welche die meisten Fragen beantworten sollten:

Zunächst (nahe zu) unkommentiertes Gameplay von mir mit PrioVR:

Zusätzlich noch ein kleines Interview welches Tom vom Virtual Reality Cologne Meetup -Videoteam mit mir direkt nach dem Testen geführt hat:

Für weitere Fragen stehe ich entweder hier im Kommentarbereich oder im Virtual Reality Forum bereit!

Wem dies noch nicht reicht, der findet auf dem offiziellen VR Cologne Youtube-Kanal noch weitere Interviews mit Aron  (VR Cologne Meetup Organisator) und Phillip (von VRNerds.de)

 


Berlin VR Meetup

Während das nächste VR Cologne Meetup erst um die Gamescom herum statt finden wird, gibt es ein etwas kleineres aber nicht schlechteres Meetup in Berlin welches jeden zweiten Dienstag im Monat statt findet! Erst kürzlich hatten sie das bekannte „Körpertausch“-Projekt Vorort! Das nächste Meetup findet also bereits am 10. Juni um 20 Uhr in der c-base Raumstation statt, die offizielle Meetup Seite findet ihr hier:

Meetup.com – Berlin Virtual Reality Meetup

Wer also nicht im Ruhrgebiet wohnt und die Strecke zum Virtual Reality Cologne Meetup aufnehmen will, ist hiermit herzlich eingeladen dort einmal vorbeizuschauen!

Daniel Korgel

Geschrieben von

Ich bin Daniel Korgel und bin ein selbständiger Software Entwickler im Bereich Virtual Reality. Ich programmiere in meiner Freizeit schon sehr lange und bin gut unterwegs mit C# (& .Net), Java, HTML, PHP und MYSQL. Kenntnisse in C, C++ und Assembler sind aber auch vorhanden. Zudem arbeite ich derzeit auch an meinem Bachelor. In meiner Freizeit sammle ich alte Spielekonsolen und bin auch hin und wieder im Skatepark anzutreffen. Twitter: @DakorVR , @Bloculus_de| Xing: xing.com/profiles/Daniel_Korgel


2 Meinungen zu “VR Cologne Meetup#2 (PrioVR) Review + Videos + Berlin VR Meetup!

Kommentar verfassen