Virtual Boy Emulator mit Rift Support

„Der Virtual Boy von Nintendo ähnelt einer Tauchmaske, in die man hineinsieht. Jedes Auge nimmt dabei ein anderes, leicht versetztes Bild wahr, wodurch ein real wirkender 3D-Effekt erzeugt wird.“

Ersetzt man „Virtual Boy“ mit „Oculus Rift“ würde niemand mehr denken, dass es sich hier um ein Zitat von der Wikipedia Seite über Nintendos Virtual Boy handelt. Er ist sozusagen die 1995er Version einer bezahlbaren, für spiele ausgelegten, Virtual Reality Brille. Der Virtual Boy war ein kommerzieller Flop, sodass er nach dem Release in Japan und USA gar nicht erst in Europa erschien. Dementsprechend Teuer ist ein (fehleranfälliger) Original Virtual Boy.

Nachdem NES und Super Nintendo, war für viele der Schritt zu rot/schwarz ein Rückschritt und den, auch schon damals teuren Preis, nicht wert. Möchte man sich heute einen kaufen, muss man tief in die Tasche greifen, denn neben dem alter und der nicht Veröffentlichung in Europa kommt auch die hohe Fehleranfälligkeit hinzu: Der Virtual Boy hat keinen LCD Monitor, wie der Gameboy, er hat pro Auge eine Reihe mit 224 vertikal angeordneten LEDs. Durch eine komplizierte Spiegelmechanik können dann pro Auge 384*224 Pixel angezeigt werden.

Emulatoren, um die alten Virtual Boy Spiele auf dem PC spielen zu können, gibt es für dieses, bei uns nicht all zu bekannte Stück Hardware, schon lange. Nun gibt es eine modifizierte Version des Opensource Emulators VBjin. Die zusätzlich zu den gewönlichen „Single Eye“ und Anaglyph auch einen Oculus Rift Anzeigemodus unterstützt.

Einen Download zur modifizierten Version Namens VBjin-ovr findet man hier:VBjin-ovr Repository und Download.

So bekommt man den Emulator in den Oculus Rift Modus:

  • Bei View->Coloring, „Red“ für die Original Farbgebung, oder „Greyscale“ für eine Graustufen Farbe.
  • Bei View->Splitting Mode, „Oculus Rift“ auswählen
  • BeiView->Video Display, „Both“ auswählen
  • Spiel öffnen via: „File->Open Rom“ ist das Spiel geladen, mit ALT + ENTER in den Vollbildmodus wechseln.
  • Tasten (auch Gamepad) können unter Config->Input Config eingestellt weden.

Kommentare die Links zu Seiten mit fragwürdigen Inhalten beinhalten werden kommentarlos gelöscht und die Autoren ggf. gesperrt. Das Besitzen von Sicherheitskopien ist in Deutschland nur erlaubt, sofern man das zugehörige Original besitzt.

Link zur Wikipedia Seite des Virtual Boys.

~Daniel

Daniel Korgel

Geschrieben von

Ich bin Daniel Korgel und bin ein selbständiger Software Entwickler im Bereich Virtual Reality. Ich programmiere in meiner Freizeit schon sehr lange und bin gut unterwegs mit C# (& .Net), Java, HTML, PHP und MYSQL. Kenntnisse in C, C++ und Assembler sind aber auch vorhanden. Zudem arbeite ich derzeit auch an meinem Bachelor. In meiner Freizeit sammle ich alte Spielekonsolen und bin auch hin und wieder im Skatepark anzutreffen. Twitter: @DakorVR , @Bloculus_de| Xing: xing.com/profiles/Daniel_Korgel


Eine Meinung zu “Virtual Boy Emulator mit Rift Support

  1. Pingback: Virtual Boy Returns: Emulator für Oculus Rift Virtual Reality Brille | BluGadgets

Kommentar verfassen