UDK Tag 1 – Einrichten

Da durch den Oculus Rift hype viele Leute dazu kommen eigene Software oder Spiele entwickeln zu wollen, werde ich für Anfänger eine kleine Tutorial Reihe starten in dem ich Schritt für Schritt den Weg von Nichts zu einem einem Oculus Rift kompatiblen VR Level schildere. Dazu gehören, „Body Awareness“ & Head/Neck Model, sowie Razer Hydra Support und natürlich Oculus Rift Unterstützung. Dadurch bedingt dass, das SDK noch nicht erschienen ist, kommt nicht alles auf einmal sondern Schritt für Schritt- oder Blogpost für Blogpost?

Da ich selbst zunächst mit UDK Arbeite, da es als Engine (noch) mehr Potential hat als Unity und zudem die kommerzielle Lizenz bis zu einem Gewinn von 50.000$ nur 99$ kostet. Es ist also Ideal für kleine Hobby-/Indie-Entwickler. Die nicht kommerzielle Lizenz ist wie bei Unity selbst verständlich kostenlos.

Wir fangen an mit den ganz rudimentären Sachen an, zunächst ein paar Download Links:

  1. Der aktuellen UDK Release
  2. Einen Unreal Script Editor. Ich bevorzuge die Real Script IDE welches auf Visual Studio basiert. Als alternative empfehle ich Notepad++ mit der Unreal Script Sprache
  3. Evtl. noch ein 3D Modeller: Blender | Maya | 3ds Studio Max
    Wobei Blender Freeware und die letzteren beiden für Studenten 2 Jahre lang kostenlos sind.
    Ich nutze eine Kombination aus Maya und Max

Ist die gesamte erforderliche Software installiert, kann damit begonnen werden ein Level zu erstellen. Ich wurde nun nicht all zu sehr auf die Bedienung von UDK eingehen, denn das haben andere schon zuhauf gemacht, aber ich zeige ich natürlich wo es steht:

Dieses Tutorial zeigt gut die Basics zum erstellen des ersten Raums:

Auf dem Channel dieses Youtubers gbt es noch diverse weitere interessante Anleitungen. Im Vergleich zu vielen anderen UDK Tutorial Clips auf Youtube, wirken diese sogar Kompetent.

Nun folgen einige  Links die ihr euch merken oder ggf. Bookmarken solltet:

  1. Unreal Wiki
  2. Unreal Script Home
  3. Epics offizielles UDK Forum
    Weitere intressante Links:

Das war es auch schon für den ersten Tag. Ihr benötigt kein besonderes Level um spätere Tutorials zu folgen, ihr könnt auch eines der Beispiel Levels von UDK zum Testen nehmen. Für ein späteres Spiel reicht dies allerdings natürlich nicht ;)

Zum Schluss noch ein paar Infos zur UDK Ordner Struktur, die ihr für spätere Anleitungen kennen solltet:
Im UDK Ordner gibt es folgende Unterordner:

  • Binaries – einhält unter anderem die Ausführbaren Spieldateien, sowie das UnrealFrontEnd zum Compelieren der Skripte.
  • Development – Dieser Ordner enthält den Source Code der Scripte, dieser wird später noch sehr wichtig!
  • Engine – Enthält Dateien für die  Unreal Engine 3.
  • UDKGame – Hier kommen unsere Modelle sowie die compilierten Scripte rein. Außerdem findet man hier auch diverse config Dateien, z.B. für die Standard Tastenbelegung. Außerdem noch vieles mehr, Details kommen, wenn sie benötigt werden.

Als nächstes: BodyAwareness + Head/Neck Model („Das Sehen des eigenen Körpers“)
Danach: Hydra Unterstürzung zur Kontrolle der Kamera/Arme

~Daniel

Daniel Korgel

Geschrieben von

Ich bin Daniel Korgel und bin ein selbständiger Software Entwickler im Bereich Virtual Reality. Ich programmiere in meiner Freizeit schon sehr lange und bin gut unterwegs mit C# (& .Net), Java, HTML, PHP und MYSQL. Kenntnisse in C, C++ und Assembler sind aber auch vorhanden. Zudem arbeite ich derzeit auch an meinem Bachelor. In meiner Freizeit sammle ich alte Spielekonsolen und bin auch hin und wieder im Skatepark anzutreffen. Twitter: @DakorVR , @Bloculus_de| Xing: xing.com/profiles/Daniel_Korgel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.