Erste Post-Kickstarter Ladung angekommen: Meine ersten Erfahrungen!

Gestern Morgen, ich war gerade eine Stunde von meinem Besuch beim Finanzamt zurückgekeehrt und hatte mich mit meiner morgendlichen Tasse Kaffe hingesetzt, klingelte es an der Tür. Ich hatte nichts bestellt und mein Status auf der OculusVR Seite war immer noch Processing. Auf dem weg zur Tür sah ich durch die gläserne Haustür einen Mann in einer braunen Uniform und ich ahnte es bereits..

Es war ein UPS-Bote.  Ich wollte mir, um einer Eintäuschung vorzubeugen, einreden dass es bestimmt nur ein Paket für die Nachbarn sei, doch innerlich brodelte die Freude schon auf. Es musste einfach das Developer Kit sein. Ich öffnete die Tür und mein erster Blick ging nicht, das Gesicht des Postboten sondern direkt auf das Paket. „Steht auf dem Paket Oculus VR?“, dass war das einzige was mich interessierte. Ich konnte es kaum fassen, es stand dort wirklich Oculus VR Development Kit. Die Sekunden in denen mir der Bote erzählt, dass er etwas verwirrt war, weil kein Nachname auf dem Paket stand, vergingen wie Stunden ich konnte gar nicht darauf eingehen und erzählt ihm, In Gedanken bereits beim Auspacken des Pakets, dass ich schon lange darauf gewartet hab.  Dann endlich die Unterschrift und ich hielt es in meinen Händen.

Voller Adrenalin konnte ich das Paket nicht sofort aufmachen, ich wollte es genießen. Daher erstellte ich zunächst einen Post bei Reddit, denn noch niemand hatte geschrieben dass die Post-Kickstarter Rifts bereits Versendet werden. Dann ging es ans auspacken, bitte Entschuldigt die Bildqualität, ich hatte gerade nur den Camcorder zur Hand.

Angeschlossen, aufgesetzt, Oculus Developer Center im Wartungsmodus. Oculus VR wollte es wohl spannend machen. Doch 15 Minuten später war die Seite wieder erreichbar und ich lud mir die Unity Tuscana Demo, die RiftCoaster und trat der Half-life 2 und Portal Steampipe beta bei. Alles war schon lange vorbereitet doch nur auf meinem PC. Ich bin nicht in meiner Wohnung und kann daher bis Sonntag nur auf meinem Laptop testen.

Tuscana Demo an, Brille aufgesetzt, Wow. Kurz vorm aufsetzen ging mir noch die Horror Geschichte durch den Kopf, dass die Linsen den Augapfel berühren können, doch als ich drin war, war alles vergessen. Die Bildqualität und der Screendoor Effekt waren spontan etwas Schlimmer als erwartet. Doch es ist ein Developer Kit und damit kann ich gut leben. Das Headtracking war dafür um so besser. Ich bin relativ empfindlich wenn was nicht synchron ist. Aber ich konnte, vielleicht von den Endorphinen betäubt, keinen merkbaren Input-Lag feststellen. Auch bei späteren Versuchen nicht. Das Gewicht hat mich gar nicht gestört. Lediglich wenn man den Kopfseitwärts dreht, merkt man wie das Gewicht der Brille seitlich gegen den Nasenrücken drückt.

Im Forum habe ich einen Thread erstellt, in dem ich und hoffentlich auch ihr, von meinen ersten Erfahrungen mit bestimmten Demos berichte. Ich habe mit der Tuscana Demo,  der RiftCoaster Demo sowie Half Life 2 und Team Fortress 2 den Anfang gemacht.

Das matte Plastik wirkt wertig und gut verarbeitet, auch wenn Fingerabdrücke gut darauf sichtbar sind. Bei meinem Couch-Laptop Setup sind alle mitgelieferten Kabel ohne weiteres lang genug und ausreichend. Ich halte meinen Kopf nicht für besonders groß, trotzdem muss ich das Kopfband sehr weit einstellen, durch den Gummizug sollte es jedoch auch für größere Köpfe geeignet sein. Beim aufsetzen verstellt sich leider manchmal der Linsen Abstand, dies kann aber leicht wieder zusammen geschoben werden. Hier hätte ich mir etwas mehr Widerstand gewünscht.

Insgesamt bin ich glücklich, dass es endlich da ist. Ich kann kaum erwarten das Developer-Kit in mein Projekt einzubauen. Ich kann nur ahnen wie das Gefühl mit dem HD Prototypen sein muss, aber es ist jetzt schon ziemlich gut. Größtes Manko ist, wie schon von diversen Personen berichtet, die niedrige Auflösung und der damit einher gehende Screendoor-Effekt.

~Daniel

Daniel Korgel

Geschrieben von

Ich bin Daniel Korgel und bin ein selbständiger Software Entwickler im Bereich Virtual Reality. Ich programmiere in meiner Freizeit schon sehr lange und bin gut unterwegs mit C# (& .Net), Java, HTML, PHP und MYSQL. Kenntnisse in C, C++ und Assembler sind aber auch vorhanden. Zudem arbeite ich derzeit auch an meinem Bachelor. In meiner Freizeit sammle ich alte Spielekonsolen und bin auch hin und wieder im Skatepark anzutreffen. Twitter: @DakorVR , @Bloculus_de| Xing: xing.com/profiles/Daniel_Korgel


5 Meinungen zu “Erste Post-Kickstarter Ladung angekommen: Meine ersten Erfahrungen!

  1. So ähnlich war es auch bei mir, Meine Frau und ich kamen nach Hause, da sagte Sie, da liegt ein Packet vor der Tür was hast Du denn bestellt, ich daraufhin, ach ja ist bestimmt meine Elektro Zigarette, Sie: Dafür ist das Packet aber ziemlich groß. Ich: Groß? Sie: Oh Schatz , ich glaube heute ist dein Glückstag, innerlich bemerkte ich wie ein kleiner Ohnmachtsanfall herbeikam, es kann doch nicht wirklich sein, ich hatte doch kurz zuvor nachgeschaut, das stand ja immer noch Processing, und dann sah ich auf der Schachtel OCULUS, Wuaow. Ich glaube ich saß 20-30 Minuten vor dem Karton ohne diesen zu öffnen, ich konnte es nicht Glauben, vorallem konnte ich nicht Glauben, dass ich einen Tag vorher meinen Rechner komplett platt gemacht habe um alles perfekt zu haben, Also schnell nach Oben und alles wichtige Installiert, GEIL !!! Wie Geiil! Aber was ist das, ein kleiner aber sehr störender Horizontaler Sync Fehler, 2 Stunden später ein Mausklick auf Monitoreigenschaften, festgelegt, der OR soll der Primäre sein und schwups, GEIIIIIIIL, jetzt tut es wie ich es mir vorgestellt habe, bin begeistert

  2. Bei mir lief es exakt genau so ab, Paket kam auch am Freitag. Tip: unbedingt den Blue Marble Player ausprobieren, dazu ein schönes Stück von J. M. Jarre (Equinoxe Part 3) anwerfen und umschauen, umschauen, umschauen.
    Viel Spaß mit dem Rift ;)

Kommentar verfassen