E3 VR Trailer & Demos Zusammenfassung – Teil 1: Sony Project Morpheus

Die E3 ist vorbei und während sich der Artikel letzte Woche um Hardware News drehte, kommt hier nochmal ein zusammenfassender Artikel mit allen Trailer zu VR Spielen auf der E3. Ideal für Leute die nicht jede Pressekonferenz gesehen haben oder sich nochmal einen Überblick verschaffen wollen.

Ihr wisst ja, ich schreibe den die Artikel nicht nur für euch, sondern auch immer ein wenig für mich selber, weil mich die Themen interessieren – und wenn ich schon Dinge recherchiere, warum dann nicht gleich die Ergebnisse für alle öffentlich festhalten? Ich hatte nicht die Zeit alle Pressekonferenzen Live zu sehen, habe mir aber wohl alle Trailer zu VR Spielen angesehen die ich mit bekommen habe. Mir fehlt aber im Moment der Überblick, welche Spiele es nochmal alle gab waren sie nun für die Oculus oder Morpheus? Deshalb ist dieser Artikel ein kleines Résumé. Zunächst wollte ich alle Demos einen Artikel schreiben, aufgrund der Länge des Beitrages habe ich es jedoch in mehrere gesplittet. In diesem Teil geht es nur um die Trailer und Demos von Sonys Project Morpheus, wo einige sehr interessante Titel dabei sind!

Sony Morpheus

Rigs

Scheinbar derzeit das Flaggschiff von Sony: Es hat den aufwendigsten Trailer und wurde auf der E3 auch viel gezeigt. Ein Mech-First Person Shooter. Als alter Mechwarrior 3 Hase ist das Thema für mich natürlich sehr ansprechend – auch wenn RIGS bis auf die Mechs nicht viel gemein hat mit Mechwarrior: Anstelle von Krieg ist es ein Wettkampf zudem ist es deutlich schneller, bunter und -vor Allem- in VR! Ich bin gespannt!

Wayward Sky

Kein Flugspiel, sondern ein Adventure über den Wolken. Sony beschreibt das Genre passender Weise als ein „Look and Click Adventure“. In abwechselnder Third- und First-Person Perspektive löst ihr in einer cartoonigen Industrieanlage über den Wolken Rätsel und müsst eure Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Für mich wirkt dies wie Sony Konter zur Oculus‘ Luckys Tale. Interessanter Fakt: Im Trailer fliegt die Hauptfigur – wie Nintendos Link aus The Legend of Zelda- an einem Huhn über einen Abgrund.

Headmaster

Fußball in VR? Naja fast – Kopfbälle in VR. In Headmaster findet man viele Minispiele wie Torwandschießen, Pinata zerstören oder auch Entenjagt welche sich rund um Kopfbälle drehen. Vielleicht liegt es daran dass ich selbst kein all zu großer Fußball Enthusiast bin, aber schon vom Trailer her wirkte es auf mich, als ob das Spiel schnell eintönig werden könnte. Was jedoch nichts heißen muss, im Mobile Bereich sind eintönige Spiele ja total im Trend!

Godling

 

Das große Krabbeln in VR? Naja nicht ganz – während der Trailer zwar bunt und farbenfroh anfängt – nimmt er schnell eine düstere Wendung. Wir können also davon ausgehen, dass Godling nicht unbedingt ein so glückliches Spiel ist wie man in den ersten Sekunden des Trailers glauben mag. In einem Interview mit gameindustrybiz erklärte das Entwicklerstudio Sólfar:

“Our idea is that you are a toddler-god that is just awakening in a very beautiful, natural world and starts experimenting a little bit with the world and with its power. Soon, you find out that all your actions have consequences. You can choose to make the world better, more beautiful, grow some flowers, tend to the bees and the ants and all the creatures there, but you can also do bad things.”

The London Heist Getaway

Hierzu gibt es keinen offiziellen Trailer, da dieses Spiel lediglich als Demo vor Ort an spielbar war. Ob die Demo also jemals in die Hände von Endbenutzern kommen wird oder ob Sony plant aus der Demo ein ganzes Spiel zu entwickeln bleibt offen. Eines steht jedoch fest: Die Demo sieht genial aus. Ob als Beifahrer im Fluchtwagenheistvr[1], in welchem man mit quasi allem interagieren kann: Sei es dem Fahrer, den Gegenständen im Auto oder der Umgebung – man kann sogar die Tür aufmachen und so einen vorbeifahrenden Motorradfahrer auf den Asphalt legen. (Don’t try this at Home!). Die Demo ist das Sequel zu der „London Heist VR Demo“ (Bild, rechts), welche Sony schon auf der GDC dieses Jahr gezeigt hat. Das Gameplay dieser Demo erinnerte stark an den Half Life 2 VR Mod, der das Spielen mit Razer Hydra ermöglicht: Man kann mit den Move Controllern seine Hände frei steuern und muss sich so gegenüber den Angreifern verteidigen. Wenn diese Demo unter Verschluss bleiben sollte, wäre es sehr schade – ich würde sie gerne mal Spielen!

Super Hypercube

Nicht abschrecken lassen: Der Trailer ist schon acht Jahre alt. Das Spiel Super Hypercube, welches also viel älter ist als Project Morpheus, setzte damals noch auf Anaglyph-3D Brillen und wird als VR-Remake für die Playstation 4 mit Morpheus erscheinen.

The PlayRoom VR

Schon zum Release der Playstation 4 und der Playstation Kamera wurde eine AR-Demo Namens „The Playroom“ gezeigt, bei der man u.A. mit kleinen Robotern im eigenen Wohnzimmer interagieren konnte. Für Project Morpheus gibt es eine ähnliche Demo „The Playroom VR“, bei der man unter Anderem als ein Dino via Headtracking mit seinem Kopf die Umgebung zerstören muss, während ein zweiter Spieler mit einem normalen Controller, am gewöhnlichen TV ihn davon abhalten muss. Eine nette Idee für lokalen Mehrspieler! Leider konnte ich nur französische Videos zu diesem Spiel finden (?!).

Impulse Gear

impulsegear[1]

Gar kein Bewegt-Bild fand ich zu diesem Titel, der ein vollwertiger Ego-Shooter im Sci-Fi Setting werden soll. Zum Spiel erhält man eine Halterung für den Move Controller in Form eines Sturmgewehrs. Die Waffe kann völlig frei von der Sicht bewegt werden, was schon mal viel versprechend klingt.

The Kitchen

Noch nicht mal ein Bild gibt es von der The Kitchen-Demo. Hier hat Sony strikt darauf geachtet, dass kein Bild des Gameplays nach außen dringt. The Kitchen ist eine Tech-Demo für eine VR-Engine die Capcom derzeit entwickelt. Anders als der Name vielleicht vermuten lässt, ist es ein knallhartes Horror-Spiel. Das Szenario: Man kann nicht viel machen, dafür soll es aber extrem immersiv sein. Als Opfer eines Horror-Szenarios sitzt ihr mit den Händen an einen Stuhl gefesselt da – nicht alleine ihr seit zu viert. Neben euch sitzen zwei weitere Opfer und eine sehr scheußlich aussehende Lady. Der Name der Demo stammt von dem Küchenmesser das sie im Laufe der Demo einsetzt. Überleben tut nur eines ihrer Opfer.

 

Im nächsten Teil geht es dann um alle gezeigten Oculus Rift Trailer und Demos!

Daniel Korgel

Geschrieben von

Ich bin Daniel Korgel und bin ein selbständiger Software Entwickler im Bereich Virtual Reality. Ich programmiere in meiner Freizeit schon sehr lange und bin gut unterwegs mit C# (& .Net), Java, HTML, PHP und MYSQL. Kenntnisse in C, C++ und Assembler sind aber auch vorhanden. Zudem arbeite ich derzeit auch an meinem Bachelor. In meiner Freizeit sammle ich alte Spielekonsolen und bin auch hin und wieder im Skatepark anzutreffen. Twitter: @DakorVR , @Bloculus_de| Xing: xing.com/profiles/Daniel_Korgel


Kommentar verfassen